Positionen und Evaluationen

Dieses Dokument soll einen Überblick über die Struktur der formalen sozialen Hierarchie im Kanthaus geben.

Positionen

Es gibt 3 Positionen im kanthaus, mit ansteigenden Levels von Rechten und Pflichten. Diese sind: Gast, FreiwilligeR und Mitglied. Diese Positionen zeigen und regulieren die wirklichen Verantwortlichkeiten und Berechtigungen, die Menschen haben. Menschen kommen durch Evaluationen von einer Position in eine andere.

Evaluation

Alle* im Kanthaus werden evaluiert - das ist ganz normal! Die Evaluation ist eine formal festgesetzte Gelegenheit für dich und den Rest der Kanthaus Community ehrlich zu ergründen, wie die Beziehung läuft und welche Position für dich gerade am besten passt. Das Ganze dauert so eine Stunde. Dieses Dokument ist eine netter ausformulierte Version der formellen Niederschrift in der Verfassung.

1. Meeting mit den Freiwilligen und Mitgliedern (ca. 30 Minuten)

Wenn deine Evaluation ansteht, wird ein Meeting einberufen, an dem nur du und die Freiwilligen und Mitglieder des Kanthauses teilnehmen. Das wird vermutlich in einem Koordinationsmeeting auf den Kalender gesetzt. Es werden keine offiziellen Mitschriften angefertigt, allerdings darfst du dir gern Notizen machen, falls du das möchtest. Die einzige Frage, die beantwortet werden muss ist die, ob du in deiner momentanen Position (z.B. Gast) verbleiben oder zur nächsthöheren (z.B. FreiwilligeR) aufsteigen möchtest. Davon abgesehen ist es ein freies Gespräch und du bist herzlich eingeladen jede Frage zu stellen, auf die du gern eine Antwort hättest. Relevante Fragen sind bspw.

2. Die Mitglieder und Freiwilligen sprechen unter sich (ca. 20 Minuten)

Nach dem Meeting mit dir, treffen sich die Mitglieder und Freiwilligen des Kanthauses ohne dich, um zu bestimmen, welche Position sie momentan für dich angemessen finden. Das Meeting hat drei Phasen:

2.1. Testwahl Bevor es Gespräche gibt, wird die folgende Frage gestellt: "(Dein Name) hat sich um die Position (von dir gewünschte Position) beworben. Begegnest du dieser Bewerbung in diesem Moment mit Unterstützung, Akzeptanz oder Widerstand?" Die Teilnehmenden wählen anonym und sehen das vorläufige Ergebnis.

2.2. Diskussion Die Teilnehmenden sprechen über das Ergebnis und ihre persönlichen Meinungen in Bezug auf die Bewerbung. Es gibt kein striktes Format, aber klassischerweise geht es mit einer Runde los, in der alle nacheinander zu Wort kommen, gefolgt von freiem Gespräch und abgeschlossen von einer erneuten Runde.

2.3. Wahl Die Frage wird erneut gestellt: "(Dein Name) hat sich um die Position (von dir gewünschte Position) beworben. Begegnest du dieser Bewerbung in diesem Moment mit Unterstützung, Akzeptanz oder Widerstand?" und die Teilnehmenden wählen erneut anonym. Die Wahl ist erfolgreich, wenn es mindestens 3 mal soviele Unterstützerstimmen gibt, wie Widerstandsstimmen (z.B. 4 'Unterstützung', 2 'Akzeptanz', 1 'Widerstand'). Wenn die Wahl nicht erfolgreich war, wird der Prozess auf dem nächstniedrigeren Level widerholt (wenn du bspw FreiwilligeR werden wolltest, geht es so weiter, als hättest du dich darum beworben als Gast zu bleiben). Nur das Gesamtergebnis der Wahl, nicht die einzelnen Stimmen, werden aufgezeichnet.

3. Resultat und Feedback (ca. 5 Minuten)

Direkt im Anschluss an die Wahl wird dir mitgeteilt werden, welche Position du ab jetzt inne hast, sowie weitere Infos, falls deine Bewerbung nicht erfolgreich war.

*Momentan werden Mitglieder noch nicht reevaluiert. Es gibt aber bereits Pläne die Verfassung zu ändern, um Mitgliederevaluationen einzuführen.


Das folgende - leider nur auf Englisch verfügbare - Flussdiagramm visualisiert die Rollen im Kanthaus, wie definiert in den gemeinschaftlichen Vereinbarungen (Besuchende) und der Verfassung (Freiwillige und Mitglieder)