Die bisher detaillierteste Pressestimme über uns und das was wir tun wurde endlich veröffentlicht!

Der Radiojournalist Jörg Wunderlich hat Monate damit verbracht in das Thema Sharingkultur einzutauchen und hat sich entschieden Laurina als Hauptprotagonistin für sein 30-minütiges Radio-Feature zu portraitieren. Wir sind beeindruckt von seinem Talent, geschmeichelt von seiner Perspektive und wirklich, wirklich dankbar für dieses Bild, das er nicht nur von uns gezeichnet hat, sondern von der gesamten Bewegung des Teilens.

Du findest das Feature in unserer Presse-Sektion.

Zusammenfassung der Show:

Los geht's im September 2017, als das Kanthaus noch recht leer war und die Infrastruktur bestenfalls lückenhaft vorhanden. Jörg geht mit Laurina zu einer foodsharing-Abholung und lässt sie und Matthias ihre persönlichen Motivationen erklären, die dazu führen sich im Kanthaus zu engagieren. Er trifft sich mit Commons-Spezialistin Silke Helfrich und vergleicht das, was man gemeinhin als Sharing Economy bezeichnet, mit echtem Teilen, das nicht auf Profit ausgelegt ist. Der Weg, der von foodsharing über yunity zum Kanthaus führte, wird anhand von Matthias Geschichte nachgezeichnet und die lokale Perspektive Orsina Wehners von der Wurzener Tafel wird hinzugefügt. Unser Nachbar Sven teilt seine Eindrücke mit und eine Repariersession wird mitgeschnitten. Janinas Hintergund wird vorgestellt und der Bürgermeister sagt nette Dinge über uns und sichert uns seine Unterstützung zu, um direkt danach hinzuzufügen, dass wir die eigentlich garnicht brauchen... ;) Was folgt sind Randbemerkungen über SirPlus, bedingungsloses Teilen und Überfluss. Dann eine kurze Vorstellung der Karrot Hackweek und des foodsaving worldwide Projektes. Und der Abschluss ist Janinas Vorschlag "Verschenk's doch einfach".

Vorheriger Beitrag